Jubiläumsfeier im Hotel „Zum Löwen“

Das 20jährige Jubiläum feierte der Verein Präventio am 1. Okt. im Hotel „Zum Löwen“ in Sylbach. In seiner Eröffnungsrede  dankte der erste Vorsitzende, Dr. Eckhard Schreiber-Weber dem Organisationsteam Hilde Kohl sowie Brigitte und Hans-Werner Neumann für die hervorragende Festorganisation und betonte, die Präventio-Mitglieder, die Übungsleiterinnen und Übungsleiter und der Vorstand könnten das Jubiläum zu Recht und mit Stolz feiern. Präventio hätte sich auf dem heiß umkämpften Gesundheitsmarkt so erfolgreich etabliert, weil es ein soziales Netzwerk geworden ist, eine Präventio-Familie, wo viele ein Zuhause gefunden haben. Zum anderen sei der Verein mit seinem Kursangebot auf der Höhe der gesundheitswissenschaftlichen Erkenntnis. Das alte Präventionsmodell der Vermeidung von Risikofaktoren sei gescheitert, denn hier ging es um Verbote, also um negative Impulse. Durchgesetzt hätte sich das Modell der Gesundheitsförderung, d.h. die Förderung eines positiven Lebensstil und der Lebensfreude. Genau das drücke das Präventio Vereinsmotto „Gesundheit macht Spaß“ aus.

Als Conferencier durch den Abend führte Friedo Petig, Autor von „Der Lipper an sich“. Seine originelle Vorstellung des Vorstands und der Übungsleiterinnen in Versform löste Bewunderung und Heiterkeit aus.

 

Das ehemalige Vorstandsmitglied Uwe Rodemeister hielt die Festrede und ließ 20 Jahre Präventio Revue passieren. Sofort nach der Gründung 1996 entstand die erste Sportgruppe, kurz danach Kurse für Autogenes Training, zur Feldenkrais-Methode und zum Fasten. Im Jahre 2000 wurde die erste Rehabilitations-Sportgruppe gegründet. Danach ist der Verein kontinuierlich gewachsen und hat heute über 200 Mitglieder in 15 Reha-Sportgruppen, vier Fitnesskursen, mehreren Feldenkraisgruppen und einem Tai Chi Kurs. Außerdem hob er das rege Vereinsleben mit Wanderungen, Fahrradtouren, Ausflügen, Sommerfesten, Weihnachtsfeiern und Vorträgen hervor.  Sein Fazit: Präventio hat sich in der Bad Salzufler Gesundheitsszene fest etabliert.

 

Für ihre 10jährige erfolgreiche Tätigkeit als Übungsleiterinnen wurden Brigitte Lükewille und Beate Siekmann von Ingolf Jacob vom Bezirksvorstand des Behinderten- und Rehabilitationssportverbands (BRSNW) mit der Silbernadel ausgezeichnet.

Der Shanty Chor Hansestadt Herford e.V. begeisterte  mit dem „Hamborger Veermaster“ und weiteren Shantys die Gäste und animierte sie zum Mitsingen. Die ausgezeichnete Stimmung steigerte Friedo Petig mit Gedichten und humoristischen Beiträgen.

Nach Rückmeldung der Gäste war der Abend eine sehr gelungene Jubiläumsfeier des Vereins.