Reha-Sportler besuchten am 8. September das neue Museum des Expressionisten P.A. Böckstiegel in Werther-Arrode

Für die Mitglieder und Freunde von Präventio, dem Verein für Reha-Sport und Gesundheitsförderung ging es zunächst mit dem Bus zum Bültmannshof in Bielefeld. In diesem denkmalgeschützten Fachwerkbau von 1802 wartete bereits ein reichhaltiges Frühstücksbüfett.  Den Sonnenschein und die umliegenden Grünanlagen mit einem Teich nutzten viele Präventio- Mitglieder zu einem Spaziergang.

Dann ging es weiter nach Werther-Arrode zum neu eröffneten Peter- August- Böckstiegel- Museum. In Arrode ist der Maler geboren und hier hat er auch einen großen Teil seines Lebens verbracht. Sein Elternhaus steht noch und kann besichtigt werden. Das Museum, ein Neubau aus grauem Muschelkalkstein, steht direkt nebenan. Die Eröffnungsausstellung mit dem Titel „Ausdruck seines Ursprungs“ zeigt 70 ausgewählte Werke. In einer Führung wurde  an Hand dieser Stücke das Leben und der Werdegang von Böckstiegel erläutert. Als auf dem Lande geborener Bauernsohn blieb er sein Leben lang naturverbunden. Landschaften, oft Wald – aber auch Menschen – standen im Mittelpunkt seiner Werke. Seine Ausbildung fand in Dresden statt. Er zählt zu den Expressionisten und malte meist in intensiven Farben. Während der Führung erfuhren wir vieles aus dem Leben dieses Künstlers. Die Besichtigung dieser Kunstwerke war für alle ein besonderes Erlebnis

Beim anschließenden gemütlichen Kaffeetrinken im Cafe Nostalgie in Jöllenbeck lobten alle die gute Organisation des Ausflugs durch Hilde Kohl sowie Hans-Werner und Brigitte Neumann. Gut gelaunt ging es dann mit dem Bus zurück nach Bad Salzuflen.

Bildergalerie

Durch Anklicken wird das Bild vergrößert. Anklicken des rechten oder linken Pfeilsymbols wechselt zum nächsten Bild.

Bei Änderungswünschen zu einem Bild bitte an Fritz Witte wenden. Tel. Nr auf dieser homepage unter der Rubrik „Über Präventio“, dann „Vorstand“.